Kodex

§1 – Struktur

Die Ritter der Tafelrunde sind eine basisdemokratische Gilde. Sie besteht aus Knappen, Rittern und einem gewählten Rat.

 

 §2 – Verhalten als Ritter

Auch wenn selbstverständlich der Spielspaß im Vordergrund unserer Aktivitäten in Guild Wars 2 steht, ist die Bedeutung des Ritterkodex für den Ritterschlag und die Mitgliedschaft in der Gilde entscheidend. Nicht nur daß ein Ritter seine Taten selbst am Kodex messen muss, auch andere die dem Kodex folgen messen ihn daran.
Zu den Tugenden der Ritter gehören:
- Rechtschaffenheit
- ehrenhaftes, höfliches und der Situation angemessenes Verhalten allen Spielern gegenüber
- Selbständigkeit

§3 – Knappen

Jedes Mitglied wird mit Aufnahme in die Tafelrunde vier Wochen lang als Knappe geführt. Dies bedeutet, dass das Mitglied durch einen oder zwei Paten in seiner Knappenzeit begleitet wird. Er wird von den Paten in die Gilde eingeführt und mit unserem Ehrenkodex vertraut gemacht. Die Knappenzeit kann bei Bedarf auch verlängert werden.

Nach Ablauf der Knappenzeit können die Ritter gemeinsam über eine Erhebung ind en Ritterstand entscheiden.

Knappen haben das volle Stimmrecht der Ritter. Sie dürfen jedoch nicht für den Rat kandidieren.

Der Rat kann ein Mitglied auch ohne Knappenzeit zum Ritter ernennen. Dies betrifft insbesondere ehemalige Ritter und Personen, die bereits längere Zeit zusammen mit den Rittern gespielt haben.

§4 – Ritter

Ritter sind die Mitglieder der Gilde. Jeder Ritter ist stimmberechtigtes Mitglied auf Mitgliederversammlungen der Tafelrunde, darf bei Ratswahlen abstimmen und als Ratsmitglied kandidieren.

§5 – Der Rat

 

Der Rat dient vor allem als Ansprechpartner – sowohl innerhalb der Gilde, als auch nach außen. Er handelt eigenständig und ist der Mitgliederversammlung gegenüber rechenschaftspflichtig. Ansonsten hat der Rat die Rechte der Ritter.

Der Rat der Tafelrunde besteht aus 3 Rittern, die für eine Amtszeit von 6 Monaten im Forum von den Rittern gewählt werden. Die Ritter können vor einer Wahl beschließen den Rat zu vergrößern, wobei die Anzahl der Ratsmitglieder immer ungerade sein soll und 3 nicht unterschreiten darf.

Eine unbegrenzte Wiederwahl ist möglich. Verlangen 5 Ritter begründet die Abwahl eines Ratsmitgliedes, so ist eine Abstimmung anzusetzen. Stimmt eine Mehrheit der Ritter für die Abwahl, so ist ein neues Ratsmitglied zu wählen.



 §6 – Mitgliedschaft und Aktivität

 

Jede/r kann Mitglied bei uns werden. Wir stellen keine Ansprüche an Erfahrung, Level oder Alter. Die Mitgliedschaft bei den Rittern ist eine Frage der Einstellung und des Auftretens, nicht der Stärke und des biologischen Alters. Die Einhaltung des Kodex wird hierbei vorausgesetzt.

Für eine Mitgliedschaft bei den Rittern ist ein Mindestmaß an Aktivität im Forum und im Spiel unabdingbar, da wir uns als Zusammenschluss von Freunden und Gleichgesinnten sehen. Eine Abwesenheit von länger als einer Woche muss im Forum angekündigt werden.

Gildeninterne Kommunikation ist uns sehr wichtig. Selbstverständlich ist jedoch niemand verpflichtet, reale Daten offen zu legen.

 

§7 – Mitgliederwerbung



Die Ritter der Tafelrunde werben hauptsächlich durch ihre Taten für Mitglieder. Wir verzichten auf agressives Werben im Spiel.

§8 – Ausschluss eines Mitglieds

Z.B. bei massiven Verstößen gegen den Kodex kann ein Mitglied durch den Rat der Tafelrunde ausgeschlossen werden. Gegen diesen Ausschluss kann das Mitglied Einspruch einlegen und eine Sondersitzung der Tafelrunde verlangen. Die Tafelrunde kann den Ausschluß mit einer Zweidrittelmehrheit der anwesenden Ritter rückgängig machen. Ein Gildenausschluss ist durch den Rat im Forum zu begründen und zu dokumentieren.

 §9 – Die Tafelrunde

Zur Förderung der gildeninternen Kommunikation sowie als Gelegenheit, mit einem möglichst großen Kreis der Ritter ggf. Fragen und Probleme der Gilde besprechen zu können, werden durch den Rat ca. alle zwei Monate Zusammenkünfte der Tafelrunde angeboten. Bei Bedarf können vom Rat in Absprache mit den Rittern bzw. auf Wunsch der Ritter auch in den Zeiten zwischen zwei offiziellen Tafelrunden Gildentreffen organisiert werden.

Beschlussfähig ist eine Sitzung, wenn sie mindestens eine Woche im Voraus angekündigt wurde.

Eine Kodexänderung bedarf einer 2/3-Mehrheit der anwesenden Ritter in einer beschlussfähigen Tafelrunde.

Leave a Reply